Die Jazzmaschine

Nachhaltige Musikmechanik

Geräusche werden zu Rhythmen. Hydraulik erzeugt Töne und Mechanik wird zu Klang. Und eine Komposition vereint Musiker und Altmetall zu einer einzigartigen Performance.

 

Die Idee

Geräusche aus großen Metalltrichtern, Töne aus Metallophonen und Rhythmen aus rotierenden Stahlteilen und Mechaniken, vereint in einer riesigen und begehbaren Maschine. Gemeinsam in einer Performance mit Musikerinnen und Musikern, ergänzt mit Tanz und Schauspiel entsteht ein besonderes künstlerisches Projekt.

Die Premiere

Wir sind sehr stolz und glücklich, die gelungene Premierenaufführung mit unserer Jazzmaschine verkünden zu dürfen!

In Zusammenarbeit mit dem Steinhaus Bautzen gestalteten wir im Sommer 2017 den Workshop MOVE TOGETHER mit Musikern, Tänzern und Schauspielern aus Polen und Deutschland.

 

Die Künstler

Schon vor mehr als zehn Jahren hatten der bildende Künstler Stefan Albrecht und der Musiker Micha Winkler die Idee zu einer überdimensionalen Musikmaschine. Seit 2015 nimmt diese Idee nun tatsächlich Formen an, die Maschine wird geschaffen, eine Komposition entsteht und in wenigen Wochen wird das Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© jazzmaschine.de